Das Meistersinger-Gütesiegel wird an eine Schule für vorbildliche und qualitätsvolle Zusammenarbeit im Bereich chorischer Jugendarbeit vergeben, ist also ein sichtbares Zeichen für funktionierende und hochwertige Zusammenarbeit von singenden SchülerInnen mit ihren Chorleiterinnen UND dem Umfeld (wie z.B. Direktion, Administration und Stundenplan, Zusammenarbeit mit KollegInnen, Elternverein und Partnern außerhalb der Schule, Teilnahme am öffentlichen Leben in der Schule und außerhalb der Schule).


Kriterien für eine Meistersingerschule in Oberösterreich sind das

  • Bestehen eines Schulchores oder vergleichbarer Vokalformationen auf Dauer,
  • die Integration der Chorstunden in den Stundenplan,
  • dokumentierbare musikalische Aktivitäten außerhalb und innerhalb der Schule,
  • Qualitätssicherung in Form von Fortbildungen der Chorleiter und Sänger.

Interessierte Schulen bewerben sich über die Homepage http://www.ooe-meistersingerschule.at/ . Es geht dabei um die Arbeit des vergangenen Schuljahrs. Wichtig ist für die Jury ein Tonträger aus dieser Zeit, um die musikalische Arbeit zu dokumentieren.

Eine Jury bewertet die Einreichungen nach den genannten Kriterien. Die Information über die Erreichung des Titels „Meistersingerschule“ ergeht im Jänner des laufenden Schuljahres an die entsprechenden Schulen. Die Verleihung der Meistersinger-Plaketten erfolgt in diesem Jahr im Rahmen eines Festaktes am 14. Februar 2019. Eine Urkunde bestätigt die Titelverleihung, eine Plakette ist sichtbares Zeichen dieser Auszeichnung. Die Zertifizierung kann auch für die Homepage der Schule verwendet werden. Zu gegebenen Anlass und nach Möglichkeit werden einzelne Schulchöre zu Veranstaltungen entsandt.

Die Anmeldung für das Meistersinger-Gütesiegel 2018 beginnt mit Mitte September 2018.

Verlängerter Anmeldeschluss ist der 07. Dezember 2018.